Der Markt wächst ständig Lt. Umfragen der verschiedenen Marktforschungs-Institute

Laut einer Umfrage des Forsa-Institutes (2003) besitzen 53 % aller deutschen Haushalte eine PC-Druckerkombination. Bei Haushalten mit bis zu zwei Kindern ergab die Erhebung einen Anteil von sogar 78 %. Bei 40 Millionen Haushalten in Deutschland sind dies 21 Millionen Haushalte, in denen der Computer bereits Einzug gehalten hat.

Bisher bedienen sich lediglich 20 % der Computernutzer in Deutschland der Wiederbefüllungssysteme.

Im Vergleich hierzu werden z.B. in China und den USA 70 % der Tintenpatronen wiederbefüllt.

Man kann demzufolge von einem brachliegendem Marktpotential in Höhe von ca. 10 Millionen Nutzern sprechen, die ihre Tintenpatronen und Tonerkartuschen durchschnittlich 2 x jährlich auftanken. Hinzu kommt, dass der Großteil bereits mit Farbdruckern arbeitet. In diesen Geräten befinden sich, wie allgemein bekannt, zusätzliche Patronen für Farbe. Für eine Stadt mit 100.000 Einwohnern ergibt das ein freies Potential von weit über 30.000 Refill-Aktionen.

Genau darin liegt die Aufgabe der Tinten-Toner-Tankstationen: dem Kunden die Möglichkeit zu bieten, einfach und schnell sowie günstig Druckerpatronen vom Fachmann auffüllen zu lassen.